Neue Folge:

Vogonen haben andere Werte als Arbeitgeber

nach unten

Julian und Justus haben eine Mission: Menschen sollen in ihrem Arbeitsumfeld glücklich werden. Dies ist dann wahrscheinlicher, wenn Werte und Kultur von Mitarbeiter:innen und Arbeitgeber zusammen passen.

Wie schon im Rekrutierungsprozess datenbasiert analysiert wird, wer zusammen passt, beschreiben sie in meinem aktuellen Podcast:

Leider bin ich aktuell mit einem Bänderriss ziemlich immobil. Und auch ohne Unfall sind die meisten von uns durch Omikron ans Haus gefesselt. Mir fehlen die persönlichen Kontakte und Inspirationen. Nur am Rechner hängen, ob nun mit oder ohne Zoom, ist auf Dauer wirklich schwer auszuhalten.

Deshalb hier mein persönlicher Omikron-Bänderriss-Plan für die nächsten vier Wochen:

  • Einmal die Woche mit dem Taxi ins Büro, um andere Menschen zu sehen
  • Trotz allem in ein Konzert in meine geliebte Elphi
  • Einmal die Woche koche ich für die Familie (klar, mit Hilfe von den Kindern)
  • Geschäftsessen in der Kneipe bei mir um die Ecke. Muss der Kunde halt zu mir kommen
  • Pläne schmieden, wie ich mich bei meiner Frau revanchieren kann, wenn ich wieder richtig auf den Beinen bin

Neue Folge:

Was deutsche Firmen und Marvin zur Digital-Kommunikation wissen müssen

nach unten

„Menschliche Kommunikation ist nicht fundamental anders, nur weil sie online stattfindet“ sagt Stefanie Söhnchen, die Firmen zu ihrer digitalen Kommunikationsstrategie berät.

Gleichzeitig ist eine erfolgreiche digitale Kommunikationsstrategie für viele Unternehmen immer noch eine Herausforderung. Worauf es ankommt, berichtet Stefanie hier im Podcast.

„Zuhause bei Tim“

Das war die Antwort auf die Frage, wie ich denn das nennen soll, was wir hier machen.

Der etwas langweilige Arbeitstitel ist aktuell „Geschäftsführer:innen-Treffen“. Und in der Tat, das spiegelt wirklich nicht die beiden inspirierenden Tage mit großartigen Menschen bei mir (zu Hause) auf dem Land wider.

Der kollegiale Austausch, aber auch Inspiration, das Entwickeln neuer Visionen und konkrete best-practice standen dabei im Mittelpunkt.

Neue Folge:

Die 30h-Woche und neidisch machende Raumschiffe

 

nach unten

30 h–Vollzeitjob ohne Gehaltsverzicht – davon träumen viele. Ich muss zugeben, daran habe ich mich noch nicht gewagt.

Bei Bilbee sind die 30h seit 2020 Realität. Grund genug, mich mit David Pohlmann darüber zu unterhalten, wie so ein Modell betriebswirtschaftlich klappen kann.

Walk’n talk – Der Coaching-Spaziergang

Die frische Novemberluft pustet nicht nur den Kopf frei, sondern regt die Kreativität an und gibt Energie für neue Projekte.

Deshalb ist Walk’n talk immer ein fester Bestandteil meiner Geschäftsführer:innen-Treffen.

Kontaktiere mich, wenn du das nächste Mal dabei sein möchtest.

Neue Folge:

Welche Farbe hat New Work?

nach unten

Von Zeit und Impact.
Von Vision und Operationalisierung.
Von Innovationsstudio und Big Four Beratung.

Ein spannendes Gespräch mit Nancy Birkhölzer.

Was hat die Human Centric Organization mit Marktforschung zu tun?

Sehr viel, finde ich als passionierter Marktforscher und Menschenfreund.

Was genau, durfte ich mit meinem geschätzten Kollegen Marcus Grasemann für die aktuelle Ausgabe von Planung & Analyse formulieren. Hier der Link:

Neue Folge:

Warum Zaphod Beeblebrox eine miese Führungskraft ist

 

nach unten

„Ich habe gar keine Führungsphilosphie. Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass alle Mitarbeiter, die zur Arbeit gehen, einen guten Job machen wollen.“

Hans-Jürgen Zach ist ein echtes Urgestein. Als externer Berater durfte ich einen Transformationsprozess mit ihm und seinen rund 300 Mitarbeiter:innen begleiten, von hierarchischer Führung hin zu selbststeuernden Teams.

"Mache ich das, wofür ich brenne?" Unsere Leitfrage auf dem Geschäftsführer-get-together in Greschendorf brachte uns schnell zu den anderen Kernthemen: Geschäftsmodell, Organisationsform und Leadership/Mitarbeiter.

"Tim hat ein sehr feines Händchen bei der Zusammenstellung der Gruppe bewiesen. Wir hatten zu jedem Punkt konkurrierende, ergänzende, überlappende und synergetische Aspekte, es waren grandiose Diskussionen."

Vielen Dank Thiemo Laubach von contexxt.ai für dein Feedback, du warst eine riesige Bereicherung!

Neue Folge:

Welche Farbe hat New Work?

nach unten

Von Zeit und Impact. Von Vision und Operationalisierung. Von Innovationsstudio und Big Four Beratung. Ein spannendes Gespräch mit Nancy Birkhölzer.

Neue Folge:

New Work, Blockchain und Galaktikbanken

nach unten

Katharina Gehra möchte jedem die Möglichkeit einräumen, so zu arbeiten, wie er möchte. Das reibt sich zwar durchaus mit deutscher Bürokratie, aber am Ende entscheidet die Motivation und Disziplin des Einzelnen, wie das eigene Alltagsmanagement aussieht. Ein Höchstmaß an Effektivität, die Entwicklung neuer Ideen und begeisterte Mitarbeiter:innen sind der Lohn.

Ich bin in einer Zeit groß geworden, da hatte der Sozialismus schon verloren, obwohl doch so viel Idealismus dahinter steckte, um die (Arbeits-)welt besser zu machen. Frithjof Bergmann kam schon in den 70er Jahren zu dem Schluss, dass der Sozialismus am Ende ist und setzte sich deshalb quasi gezwungenermaßen mit dem Kapitalismus auseinander.

Daraus entwickelte er das Gegenmodell ‚New Work‘, welches erst in den letzten Jahren wirklich im ‚Mainstream‘ angekommen ist.  
Ich finde sowohl seine Persönlichkeit und als auch seine Vision unglaublich spannend und inspirierend. Seine Idee von echter Handlungsfreiheit, Selbstständigkeit und Teilhabe an der Gemeinschaft fasziniert mich.

Neue Folge:

Das Online-Marketing und mal wieder der pangalaktische Donnergurgler

nach unten

Kostspieliges Online-Marketing? Das muss nicht sein! Bernd Krämer räumt hier mit einigen Mythen auf und erklärt, wie man pragmatisch die richtigen Entscheidungen trifft:

Neue Folge:

Telefondesinfizierer und das mittlere Management

nach unten

Wer sorgt eigentlich dafür, das Potenzial im mittleren Management zu heben? Dirk berichtet von seinem Weg vom Sandwich-Manager zur inspirierenden Führungskraft:

WORKATION@GRESCHENDORF

Jedes Jahr im Oktober zaubert die wunderbare Mosterei www.moeckelmost.de den besten Apfelsaft aus Greschendorfer Äpfeln. Klar, dass alle Gäste probieren müssen.

Neue Folge:

Hierarchische Kultur und Digitaluhren sind verzichtbar

nach unten

Sind Genossenschaften die Organisationsform der Zukunft? Julia Kliemann ist Genossin in der Reinblau eG und berichtet, wie es geht und zwar mit sehr viel Erfolg!

Genossenschaftstreffen in Greschendorf: In gemütlicher Atmosphäre ringen wir um wichtige strategische Themen für die Zukunft, aber auch wie wir zusammen arbeiten wollen. Gleichberechtigt auf Augenhöhe diese Themen auszuhandeln kann anstrengend sein, aber der Spaß an der gemeinsamen Arbeit belohnt uns. Und sehr lustige Abende!

Neue Folge:

Warum die Pläne für Kulturwandel in Unternehmen 50 Jahre im Planungsamt von Alpha Zentauri lagen

nach unten

Wie gelingt kultureller Wandel im Unternehmen konkret? Daniela Mayrshofer von consensa berichtet aus der Praxis und überrascht mit einigen unerwarteten Tipps.

Die Bedürfnisse von Mitarbeiter:innen in den Mittelpunkt rücken - das ist eine ganz zentrale Forderung der New Work Bewegung. Doch wie können es Unternehmen nachhaltig schaffen, im Sinne ihrer Belegschaft zu agieren?
Im New Work Meetup von iCombine darf ich einen pragmatischen Ansatz zur Employee Experience erläutern: Die Human Centric Organization. Danke, Cornelia Grünbaum, für eine lesenswerte Zusammenfassung hier.

Neue Folge:

Führung auf Distanz? - KEINE PANIK!

nach unten

Keine Angst vor Führung auf Distanz: Von Tatiana Ohm lerne ich, wie das erfolgreich gelingen kann und was „servant leadership“ damit zu tun hat.

WORKATION@GRESCHENDORF

Der Herbst ist eine meiner vier Lieblingsjahreszeiten in Greschendorf 😊. Die Pflaumen sind schon reif, bald auch Äpfel, Birnen und Quitten. Die Blätter färben sich langsam und fallen. Leider auch in unseren Teich. Jedes Jahr wieder eine anspruchsvolle Ingenieursleistung, das riesige Netz wind- und wetterfest darüber zu spannen. Danke, für deine Unterstützung, Frank! Das war echtes Teamwork.

Neue Folge:

Was Unternehmer:innen mit einem gerade im Weltraum geborenen Wal gemeinsam haben

nach unten

Weniger arbeiten, Verantwortung teilen und damit mehr Spaß und noch mehr Erfolg zu haben: Wie Michael Streng von parameta dies gelungen ist, erzählt er in der neuen Folge meines Podcasts.

Große Konzerne locken mit dem dicken Gehalt, kleinere Firmen dafür mit Freiheiten und Gestaltungsspielraum. Ganz schön schwer sich da zu entscheiden!

In seinem Podcast startpunkt diskutiert Konstantin Knöß u.a. mit mir, wie man als Berufseinsteiger:in das passende Unternehmen finden kann.

Neue Folge:

Warum UX’ler:innen manchmal Marvins Kopfschmerzen bekommen

nach unten

UX muss das Herzstück der Digitalisierung werden! Bibiana Meya berät Unternehmen und möchte einen echten Perspektivwechsel erreichen. Wie und warum berichtet sie hier.

WORKATION@GRESCHENDORF

Sieht nach Spaß und Wettkampf aus. Ist aber in Wahrheit harte Arbeit und gut funktionierendes Miteinander. Agile und kooperative Teams entstehen nicht von selbst sondern müssen aktiv gestaltet werden. In Greschendorf macht das ganz nebenbei auch noch Spaß!

Neue Folge:

Nach dem Projektende kommt das Nachtisch-Wägelchen

nach unten

Sind agile Projekte endlos? Diese und andere Fragen diskutiere ich mit Kai Milkereit. Er ist Experte für Projekt- und Change-Management und als Partner Teil der Consensa Projektberatung.

WORKATION@GRESCHENDORF

Gartenarbeit erhält hier eine ganz neue Bedeutung. Teamentwicklung mit großartigen Menschen, kreativ, lustig. Mit einer zukunftsfähigen Vision und vielen konkreten Ideen. Für mich perfekt hier in Greschendorf.

Neue Folge:

Warum der deutsche Mittelstand gerade von Vogonen angegriffen wird

nach unten

Der deutsche Mittelstand glaubt, Digitalisierung verstanden zu haben - wie weit viele Unternehmen noch davon entfernt sind, welche Hürden es in Prozessen häufig gibt und welche Faktoren entscheidend für den Erfolg eines Digitalisierungsvorhabens sind, diskutiere ich mit Claudia Schmitt-Lühmann, einer pragmatischen Digitalstrategie-Beraterin (https://www.schmitt-luehmann.de) der ersten Stunde.

WORKATION@GRESCHENDORF

Unser Teich: Eine Oase für Frösche, Molche und Libellen und im Sommer auch für mich. Wir haben den Teich selbst angelegt und er gibt dem Grundstück einen ganz besonderen Zauber. Im Herbst und Winter ist er übrigens ein perfektes Tauchbecken zwischen den Saunagängen, nach einem Arbeitstag am Laptop #workation.

Neue Folge:

Warum die Generation Y manchmal ein Petunientopf ist

nach unten

Kevin Hildebrandt ist ein (manchmal typischer, manchmal nicht so typischer) Vertreter der Generation Y und ist als solcher in seiner Karriere schon häufig in Unternehmen als Arbeitgeber angeeckt, da er Pseudo-Augenhöhe und Fake-New-Work nicht so cool fand. Seine Heimat hat er nun als selbständiger Unternehmer gefunden, wo er nach Herzenslust seine Leidenschaft für Design und Neuentwicklung von Geschäftsmodellen entfalten kann. Wir reden über Design-Mindset, Kampf gegen Strukturen, Tischkicker und die Agilisierung von Demokratie.

EX Blog:

Achtung! Narzissten im Management

nach unten

Eine Studie untersucht narzisstisches Führungsverhalten in deutschen Chefetagen. Welche dramatischen Folgen diese für den Unternehmenserfolg haben und wie sich Unternehmen davor schützen können, wird anschaulich und mit vielen Beispielen beschrieben.

Der sehr lohnenswerte Artikel entlarvt auch die eigenen Vorurteile: Es sind nicht nur alte weiße Männer, die durch ihr narzisstisches Führungsverhalten Mitarbeiter:innen demotivieren, auf Kosten des Unternehmens agieren und Veränderungen blockieren.

Ein Abstract von mir findet ihr im EX Blog hier. Der ausführliche Artikel befindet sich hinter einer Paywall, die 0,99 Cent zu investieren, lohnt sich auf jeden Fall!

Bild von Sammy Bay auf pixaby

WORKATION@GRESCHENDORF

Das Schöne an Greschendorf: Die Arbeit geht nie aus. Wenn ich den Laptop zuklappe, wartet immer etwas, was repariert werden möchte. Hier der gammelige Steg. Mein Ehrgeiz ist es, ihn so neu zu bauen, dass er nachhaltig hält und Wind und Wetter trotzt. So sollten übrigens auch Teams und Organisationen aufgebaut sein. Nicht wenige sehen von außen o.k. aus, gammeln aber von innen.

Neue Folge:

„Wenn 42 die Antwort ist, was ist dann die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem Human-Centric-Organisation-Score?“

nach unten

Gabri Herrmann ist Client Partner in einem weltweit tätigen Marktforschungsinstitut und beschäftigt sich in ihrer Freizeit gerne damit, auf Employee-Experience.de zu bloggen und Scores für die „Human Centric Organization“ zu entwickeln. Warum das eine gute Idee ist, wie der Score entwickelt wurde, wofür er eingesetzt werden kann und wie Unternehmen davon profitieren, ist Inhalt dieser Podcast-Folge.

Neue Folge:

Macht Konsensdemokratie schwindlig?

nach unten

Uwe Lübbermann hat vor fast 20 Jahren die Firma „Premium Kollektiv“ in Hamburg gegründet, die komplett konsensdemokratisch, ohne Hierarchien und ohne Gewinnerzielungsabsicht funktioniert. Dabei klingt Konsensdemokratie nicht nach einem erfolgreichen Geschäftsmodell. Uwe Lübbermann hat es gewagt und macht damit nicht nur sich selbst glücklich.

WORKATION@GRESCHENDORF

Unterwegs mit meinem neuen Rasenmähertraktor. Leise ist es nicht, aber doch meditativ: Eines meiner Hobbies am Wochenende.